Veranstaltung
Ola Onabule Quintet

Zurück


Name
Jazzfestival Leibnitz 2017
Flyer/Foto
Press ola onabule13

Zurück

Bilduntertitel
Ola Onabulé
Fotocredit:
Artists Presskit

Zurück


Diese Veranstaltung ist Teil des Festivals Jazzfestival Leibnitz 2017
Name
Jazzfestival Leibnitz 2017
Termin
Sat 30.09.2017, 21:30 Uhr

Zurück


Ort Hugo-Wolf-Saal im KUZ - Leibnitz
Name
Hugo-Wolf-Saal im KUZ - Leibnitz
Beschreibung
Ola Onabule (vocals)
Guillermo Hill (guitar)
John Crawford (piano)
Patrick Scales (double bass)
Thomas Käfel (drums)
Will Fry (Percussion)

Man muss ihn gesehen haben! Nach jahrelanger Lobpreisung seiner CDs war es uns erst im Vorjahr auf der Jazzahead! in Bremen gegönnt, Ola Onabulé erstmals live zu erleben. Wo wir unter Aufsicht der Jazzgeschichtsschreibung zur folgenden Bemerkung hingerissen wurden: Eine Lehrstunde in der Disziplin „Wie kontrolliere ich naturgegebene vokale Eigenschaften?“ Der charismatische Sänger mit der plastischen, unendlich elastischen, nicht uneleganten und in allen Timbres zwischen blau und schwarz schillernden Stimme packte mehr Facetten der Expressivität in einen Song als andere in ein ganzes Œuvre. Will man den Gentleman und Vokalakrobaten einer Stilrichtung zuordnen, stellt sich dies durchaus als Herausforderung dar. Der nigeriastämmige und in London lebende Sänger hat die Poesie des Singer-Songwritings irgendwie mit der Sophistication des Jazz, der dramatischen Emotionalität des Soul, der Leichtigkeit der Popmusik und der Ursprünglichkeit seiner nigerianischen Wurzeln zu einer einzigartigen Legierung verschmolzen. Wir könnten ihn im Bereich der Bronzen einordnen, weit entfernt von den breiten, suggestiven Autobahnen der Weltmusik.

Und schon bald wird man sich um den Rising Star genauso reißen wie zur Zeit etwa um Senkrechtstarter Gregory Porter. Kennern ist er ja ohnehin längst bekannt durch seine Zusammenarbeit mit so renommierten Orchestern wie der WDR Big Band, der SWR Big Band oder der HR Big Band. Und erst vor kurzem hat er noch mit der legendären Danish Radio Big Band Songs aus seiner letzten CD The Peace That Deafens gespielt, wovon einige sogar von Ed Partyka, dem Leiter des Jazz Instituts and der Grazer Kunstuni, arrangiert wurden. Jetzt hätten wir das auch gesagt.

Zurück

Kommende Termine dieses Veranstalters

Veranstaltung Termin
Nika Project feat. Tobias Pustelnik Fri 19.01.2018, 20:00
pKAw Fri 26.01.2018, 20:00
MARAVICAtrio Mon 05.02.2018, 20:00

Name
LeibnitzKULT