20 Jahre grazjazz

2018-10-16 12:52 (Kommentare: 0)

Die Veranstalterplattform grazjazz ist auch schon wieder 20 Jahre alt. Und damit auch die Idee einer langen Jazznacht, der ersten in Österreich. Wohl deshalb zeigt sich die traditionelle grazJazznacht am 26. Oktober länger und fescher denn je. Bevor die Nacht der Jazznächte dann übersiedelt.

Mit repräsentativen Beiträgen der Grazer Jazzclubs bzw. -veranstalter ruft grazJazznacht heuer also am 26. Oktober wieder zum Gipfeltreffen des guten Geschmacks. Die Prozession durch die Grazer Jazzclubs bzw. jazzaffinen Locations beginnt diesmal schon am Nachmittag mit zwei Kinderkonzerten auf der Murinsel.

Mit diesen Kinderkonzerten auf der Insel tritt die Jazzwerkstatt Graz in Erscheinung, die im Bereich jazzmusikalische Früherziehung in Graz ohnehin ihresgleichen sucht. Unter anderem!

Die einschlägigen Veranstalter GamsbART, open music, Stockwerkjazz, das WIST unter der Stabführung von Berndt Luef und das Jazzinstitut der Kunstuniversität (KUG) haben dann für den nächtlichen Parcours durch die Grazer Jazzwelt ein hochkarätiges Programm zwischen Contemporary Jazz, Funk und Fusion, Jazz-Rap und Pop-Jazz sowie Soul- und Freejazz allerhand zusammengestellt.

Für eine mögliche Gesamtbetrachtung sorgt neben den gestaffelten Beginnzeiten auch heuer wieder ein Gratis-Shuttlebus, der alle Locations pünktlich und mehrfach anfahren wird. Und das alles gibt’s natürlich wieder mit einem einzigen, über alle Parteigrenzen hinweg gültigen Ticket. Dafür bietet die grazJazznacht heuer 14 Sets von 10 Bands auf 6 Bühnen zum Preis von einem Konzert.

Die grazJazznacht 2018 ist übrigens die letzte herbstliche, bevor man dann auf vielfachen Wunsch und nach langen Diskussionen dem Termingedränge ausweicht und ins Frühjahr übersiedelt, genauer gesagt auf den 15. März 2019.

Tickets gibt es über OeTicket und an der Abendkassa.

 Informationen inkl. Buszeiten finden Sie hier.

Das aktuelle Programm 09-12/2018

2018-09-18 12:53 (Kommentare: 0)

Wie immer präsentieren wir ein buntes und dichtes Programm für den Herbst 2018. Eine Programmübersicht ist auch als PDF über ISSUU downloadbar.